Die Steinkirchener Herbstkonzerte fanden im Oktober 2021 zum mittlerweile siebzehnten Mal in der Sankt Laurentiuskirche in Steinkirchen bei Ortenburg statt.

Der Flyer zu den Steinkirchener Herbstkonzerten im Jahr 2021

Eröffnet wurden sie  am Sonntag, den 10.10.2021  mit dem Eröffnungskonzert 'Gloria in excelsis deo'. Das Gloria für Sopran, zwei Violinen und basso continuo sowie drei der Neun deutschen Arien von Georg Friedrich Händel (1685-1759) waren zu hören. Es musizierten die Sopranistin Maria Weber, das Barockensemble Sankt Laurentius und Kirchenmusikdirektor Ralf Albert Franz am Cembalo.

Am Mittwoch, den 13.10.2021 spielte Professor Johannes Geffert Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy (1089-1847), Clara Schumann (1819-1896), von Johann Gottlieb Naumann (1741-1801), von Gottfried Müthel (1728-1788) und von Josef Antonín Štepán an der Steinkirchener Orgel.

Am Freitag, den 15.10.2021 las Herr Pankraz Freiherr von Freyberg Gedichte von Matthias Claudius (1740-1815), die zwischenzeitlich musikalisch umrahmt wurden von Sonaten für Flöte und basso continuo von Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788). Barbara Blumenstingl mit der Querflöte und Kirchenmusikdirektor Ralf Albert Franz am Cembalo waren hier die Solisten.

Abgeschlossen wurden die Steinkirchener Herbstkonzerte -nach dem Festgottesdienst am Vormittag zum Ortenburger Reformationsfest in der Ortenburger Marktkirche- am Sonntag, den 17.10.2021 mit dem Abschlusskonzert 'Orgel plus'. Dirk-Michael Kirsch am Englischhorn und Ruth Spitzenberger an der Orgel spielten Werke von Benedetto Marcello, Wolfgang Amadeus Mozart und anderen Komponisten.

Der Flyer zu den Steinkirchener Herbstkonzerten 2021 (pdf-Dokument zum Download)

SOLIDEO.DE
Nach Angeboten der Kirchenmusik in Bad Füssing können Sie auch online im Veranstaltungskalender auf der Website www.solideo.de suchen:

solideo-logo
 


SCHRIFTGRÖßE: [ - ] | [ + ]

Evangelisch-Lutherisches Dekanat Passau, Dietrich-Bonhoeffer-Platz 1, 94032 Passau • Telefon: (0851) 931 32 14 • Telefax: (0851) 9 31 32 63 •  E-Mail an das Dekanatsbüro