blaesertage_03aIm Evang.-Luth. Dekanat Passau musizieren sechs Posaunenchöre mit etwa 70 Bläserinnen und Bläsern.

Nach dem 2. Weltkrieg sind in der Diaspora zunächst Chöre in Ortenburg, Passau und Simbach/Inn gegründet worden. In den Jahren danach wurden auch Posaunenchöre in den Gemeinden Bad Füssing, Eggenfelden, Pfarrkirchen, Pocking und Vilshofen ins Leben gerufen.


blaesertage_02a


Die Posaunenchöre bilden den Bezirk Passau im Landesverband evangelischer Posaunenchöre in Bayern e.V., in dem bayernweit ca. 900 Chöre mit über 18.000 Bläserinnen und Bläsern zusammengeschlossen sind.

Weitere Informationen, speziell zur Frage „Wer sind und was wollen die evangelischen Posaunenchöre?“ gibt es auf der Homepage www.vep-bayern.de des Verbandes.

Zu den Ursprüngen der evangelischen Posaunenchöre im Dekanat gehören seit 1960 die „Grenzland-Posaunentage“, die  inzwischen unter der Leitung von Landesposaunenwart Ralf Tochtermann (Nürnberg) alle zwei Jahre stattfinden.

Mehr zu den Grenzland-Posaunentagen
Zu den Posaunen-Ansprechpartnern in den Kirchengemeinden

Nächste Grenzland-Posaunentage:
Am 23. und 24.09.2017 in Simbach am Inn


SCHRIFTGRÖßE: [ - ] | [ + ]

Evangelisch-Lutherisches Dekanat Passau, Dietrich-Bonhoeffer-Platz 1, 94032 Passau • Telefon: (0851) 931 32 14 • Telefax: (0851) 9 31 32 63 •  E-Mail an das Dekanatsbüro